Abschied von Siem Reap, noch ein interessanter Workshop, und dann nach Banlung

Bevor wir das wunderschöne Babel Guesthouse um neun Uhr verlassen mussten, um uns auf eine achtstündige Autofahrt mach Banlung zu begeben, ging es für die Frühaufsteher schon um 07:50 Uhr los. Wir wollten noch unbedingt einen Laden besuchen, von dem uns Katrine (Leiterin des Guesthouses) erzählt hatte, in welchem aus benutzten Plastiktüten unterschiedliche Sachen gehäkelt werden. Wir haben vor allem nicht nur den Laden angeschaut, sondern durften auch selber bei einem Workshop mitmachen in dem uns die Frauen dort gezeigt haben wie man Armbänder, Schlüsselanhänger oder Tassenuntersetzer macht. Das besondere an der Organisation war vor allem dass die lieben Frauen (welche übrigens extra früh gekommen sind um uns zu empfangen) früher mit Ihren Kindern auf der Straße gelebt haben, und jetzt durch den Arbeitsplatz dort auf ihren eigenen Beinen stehen können. Außerdem ist das Recycling der Tüten ein guter Ansatz zur Lösung der durch Plastik zugemüllten Weltmeere.

Eine lange Fahrt! Aber zum Glück klimatisiert und mit Mittagspause.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung. Sie finden uns auf den folgenden Seiten und auf Instagram!

ConCultures ist Botschafter und strategischer Partner von United World Schools in Deutschland.