· 

Rollkoffer ist out, Backpack ist in!

 

 

Morgen ist es soweit! Wir starten unser Projekt mit dem Abflug von München. Unbedingt im Rucksack sollten die folgenden Sachen sein. Da wir uns in den Dörfern unter freiem Himmel auf herkömmliche Art waschen werden, sind natürliche Seifen und Shampoos wichtig, damit das seifige Wasser der Umwelt nicht schadet. Glücklicherweise findet man diese Produkte mittlerweile in vielen Drogeriemärkten.

 

 

 

Eine Stirnlampe ist in den Dörfern fast schon überlebenswichtig. Wir werden dort für 3 Tage keinen Strom haben, wodurch es nachts ganz schön dunkel werden kann. Wer da mal aufs Klo muss, wird sich über seine/ihre Stirnlampe freuen. Auch eine leichte Decke oder ein Schlafsack wird natürlich benötigt. Wir schlafen in Hängematten, die uns mit einem eingenähten Netz vor den Moskitos schützen. Wer sich außerhalb seiner kleinen Komfortzone bewegt, braucht genügend Mückenspray und T-Shirts mit langen Armen.

 

Hosen andererseits müsst ihr nur ein oder zwei mitnehmen. Denn schon am ersten Tag werdet ihr auf dem Night Market in Phnom Phen die stylischen Thaihosen besorgen. Ihr seht sie auf dem unterem Foto. Es gibt kein besseres Kleidungsstück für unseren Trip. Sie sind luftig leicht - auch bei 33 Grad, sie sind bequem und ein idealer Moskitoschutz!

Bleiben Sie mit uns in Verbindung. Sie finden uns auf den folgenden Seiten und auf Instagram!

ConCultures ist Botschafter und strategischer Partner von United World Schools in Deutschland.